Anforderungen

Das Deutsche Sportabzeichen wird in insgesamt vier Gruppen abgelegt. Diese stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Senior auf Fahrrad - Bernd Leitner - fotolia.com

Foto: Bernd Leitner – fotolia.com

Disziplingruppe 1: Ausdauer

In dieser Gruppe wird die dynamisch aerobe Ausdauer abgeprüft. Es geht hierbei darum nachzuweisen, dass man trotz Ermüdung einer Ausdauerbelastung standhalten kann. Weitestgehend wird hierbei die Energie durch einen Fett-Kohlehydrate-Sauerstoffmix für die gesamte Skelettmuskulatur bereitgestellt, während der Mensch eine zyklisch wiederkehrende Bewegung ausführt.

Ausdauerbelastungen haben einen besonders positiven Einfluß auf die Gesundheit, weil die das Herz-Kreislauf-System stärken und Fettleibigkeit und anderen Zivilisationskrankheiten vorbeugen.

Unter anderen stehen folgende Disziplinen zur Auswahl:

  • 3.000 m Lauf
  • 10 km Lauf
  • 7,5 km Walking
  • 20 km Radfahren

Disziplingruppe 2: Kraft

Hier liegt der Schwerpunkt auf der Schnellkraft, die den Körper dazu befähigt, mit Hilfe des Nerv-Muskel-Systems sich selbst oder Gegenstände mit maximaler Geschwindigkeit zu bewegen. Dabei steht das Überwinden des Widerstands im Vordergrund und nicht Bewegungsgeschwindigkeit an sich.

Folgende Sportarten sind unter anderen im Angebot:

  • Medizinballwurf
  • Kugelstoßen
  • Steinstoßen
  • Standweitsprung
  • Gerätturnen

atheltic_throw

Hand mit Startpistole

Foto: Michael Korte – WAZ

Disziplingruppe 3: Schnelligkeit

In dieser Gruppe wird die Wiederholfrequenz zyklischer Bewegungen abgeprüft. Hierbei handelt es sich um sehr schnelle, gleichförmig wiederholte Bewegungsabläufe in kurzer Belastungszeit. Typische Beispiele aus dieser Gruppe sind er Sprint oder das Schnellschwimmen.

Hier stehen u.a. je nach Vorliebe oder Fähigkeit zur Auswahl:

  • 50 m- und 100 m-Lauf
  • 25 m Schwimmen
  • 200 m Radfahren
  • Gerätturnen

Disziplingruppe 4: Die Koordination

Diese Gruppe befasst sich mit den Prozessen der Bewegungssteuerung und -regelung. Hier prüft man die Fähigkeit des Sportlers ab, motorische Prozesse in bekannten, vorhersehbaren Situationen ökonomisch auszuführen und zu beherrschen. Man schau hier genau auf die Techniken in der Bewegung und die Güte deren Ausführung.

Im Angebot sind z.B.:

  • Hochsprung
  • Weitsprung
  • Zonenweitsprung
  • Schleuderball
  • Seilspringen
  • Geräteturnen
Junge auf Wiese - Foto: LSB NRW

Foto: LSB NRW

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.