Aktuelles

Am Samstag, 24.10.2020, findet im Gymnastikraum des VfL Gladbeck, Schützenstraße 120, von 10.30 – 12.30 Uhr, ein Pilates Workshop statt. Interessierten Damen und Herren wird ein Einblick in das Pilates Übungssystem vermittelt.

Große Wirkung auf Geist und Körper

„Es ist der Geist, der sich den Körper formt“ – so Joseph Pilates, der vor mehr als 70 Jahren sein ganzheitliches Übungssystem auf dieser Erkenntnis entwickelte.
Pilates bietet ein sicheres, effektives und zeitgemässes Gesundheittraining. Die Teilnehmenden werden durch Übungen angeleitet, die das Körperbewußtsein schulen. Gefördert werden Atmungseffizienz, Stabilisierung, Mobilität, Kraft, Koordination, Ausdauer und Entspannung.

Covid-19: Nur 9 Plätze im Angebot

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 9 begrenzt, bedingt durch Corona. Das Hygienekonzept wird vorgestellt und muss eingehalten werden.
Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des VfL unter der Tel.Nr. 02043/22282 gern entgegen. Es ist auch möglich, direkt zur Übungs
stätte zu kommen. Danièle Schwander, zertifizierte und erfahrene Pilates Trainerin freut sich auf ein gemeinsames Training.

Hinweise für Teilnehmende

Die Teilnehmer*innen werden gebeten, in bequemer Kleidung zu kommen, Antirutschsocken, eine Matte, zwei Handtücher und ein Getränk dabei zu haben. Beim Betreten und Verlassen der Übungsstätte ist ein Mund-/Nasenschutz zu tragen und sich mit den bereitgestellten Mitteln die Hände zu desinfizieren.

Nach den Herbstferien bietet der VfL Gladbeck wieder verschiedene Kursangebote unter Leitung von Regina Rottmann an.

Unter Einhaltung der aktuellen Hygienemassnahmen finden sie an anderen Orten und zu anderen Zeiten statt als vor der Corona-Pandemie:

Fitness-Training

Jeweils montags, beginnend ab dem 26.10.2020, 18.30 – 19.30 Uhr findet „Fitness-Training“ in der Wittringer Schule statt. Schwerpunkte sind Mobilisierung und Kräftigung von Kopf bis Fuß, Förderung der Ausdauer u.a. Dienstags, Start am 27.10.2020, läuft „Bodyfitness“ von 9.00 – 10.00 Uhr in der AWO Begegnungsstätte in Gladbeck-Brauck, Roßheidestr. 162. Es geht um Ausdauerförderung und Kräftigung des gesamten Körpers, besondere Schwerpunkte sind Bauch, Beine, Po – immer rücken- und gelenkschonend bei guter Musik.

Fat-Burner

Ebenso findet hier freitags (Beginn 30.10.2020) von 8.30 – 10.00 Uhr „Fatburner“ statt. Förderung der Ausdauer und der Kraftausdauer, der Kräftigung und Mobilisierung des gesamten Bewegungsapparats, immer wirbelsäulengerecht, sind die Schwerpunkte. Immer mit einem Warm-up und einem Cool-down-Stretching. Gute Musik ist immer dabei.

Bodystyling

Donnerstags ab dem 29.10.2020 werden zwei „Bodystyling“ Einheiten in der Wittringer Schule angeboten, und zwar von 18.15 – 19.00 Uhr und von 19.30 – 20.15 Uhr. Bewegung zur Musik, Erlernen von Schrittkombinationen, Förderung von Koordination und Kondition sind das wesentliche dieses Angebots.

VfL-Mitglieder, die bis zum Frühjahr an der Donnerstagseinheit von 19 – 20 Uhr teilnahmen, sind eingeladen, an einer der fünf Einheiten mitzumachen. Ankunft in Sportkleidung, Tragen von Mund-/Nasenschutz beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sowie Abstandswahrung sind unumgänglich.

Da die maximale Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist, wird um kurzfristige Anmeldung bei Regina Rottmann unter Tel. Nr. 0163 6033 956 gebeten.

Ab September 2020 geht es wieder los

Die ersten Kindergruppen beginnen ab September 2020, und zwar montags, ab dem 07.09.2020 um 16.00 Uhr in der Mosaikschule und dienstags, ab dem 01.09.2020 um  16.00 Uhr in der Mosaikschule.

Kinderturnen in der Wittringer Schule, montags ab 16.30 Uhr, startet erst ab dem 14.09.2020.

Die Hygienemaßnahmen des Vereins sind dabei zu beachten, d.h. u. a. die Kinder kommen bereits in Sportzeug und ihre Begleitperson trägt während der gesamten Einheit einen Mund-/Nasenschutz. Über die weiteren Sicherheitsmaßnahmen informieren die jeweiligen Übungsleiterinnen.

Wir freuen uns auf Euch!

„Es ist der Geist, der sich den Körper formt“ – so Joseph Pilates, der vor mehr als 70 Jahren sein ganzheitliches Übungssystem auf dieser Erkenntnis entwickelte.

Am Samstag, 29. August 2020, findet im Gymnastikraum des VfL Gladbeck, Schützenstraße. 120 von 10.30 bis 12.30 Uhr ein Workshop statt, um interessierten Damen und Herren einen Einblick in das Pilates Übungssystem zu vermitteln.

Warum Pilates?

Pilates bietet ein sicheres, effektives und zeitgemässes Gesundheitstraining. Die Teilnehmenden werden durch Übungen angeleitet, die das Körperbewußtsein schulen. Gefördert werden Atmungseffizienz, Stabilisierung und Mobilität, Kraft, Koordination, Ausdauer und Entspannung. Ziel ist die Maximierung des Bewegungsapparates im Alltag und in allen sportlichen Leistungen.

Die Zahl des Tages: 9

Bedingt durch Corona ist die Zahl der Teilnehmenden auf 9 begrenzt. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des VfL unter der Tel.Nr. 02043/22282 gern entgegen.
Interessierte können auch direkt zur Übungsstätte kommen und mitmachen, Danièle Schwander, zertifizierte und erfahrene Pilates-Trainerin freut sich auf ein gemeinsame Training.

So klappt’s am Besten

Die Teilnehmer*innen sollten in bequemer Kleidung kommen und Antirutschsocken, eine Matte, zwei Handtücher und ein Getränk dabei haben.

Von Uwe Rath (Stadtspiegel Gladbeck)

Der Zahn der Zeit hat unübersehbar an der Sportplatzanlage in Rentfort-Nord genagt. Besonders in den letzten Jahren ging es mit dem Areal an der Enfieldstraße deutlich bergab. Doch nun zeichnet sich Besserung ab, denn die Planungen für eine komplette Erneuerung samt Neugestaltung der Fläche sind bereits fertig.

Dort, wo der „ASV Gladbeck“ einst seine sportliche Heimat hatte, anschließend die Fußballdamen des VfL Gladbeck dem runden Leder nachjagten und auch der BV Rentfort und der SV Zweckel Trainingseinheiten abhielten, rollt seit nunmehr fünf Jahren kein Ball mehr. Denn im Jahr 2015 erreichte die damalige Flüchtlingswelle Gladbeck und in kürzester Zeit wurde auf dem Tennenplatz ein Containerdorf errichtet, das Ende 2018 leergezogen und im März 2019 abgebaut wurde. Dies war verbunden mit deutlichen Schäden. Die Stadt Gladbeck gab ein Gutachten in Auftrag, das aus technischer als auch sportfunktionaler Sicht ein eindeutiges Ergebnis lieferte: Durchtrennte Drainagen, stark zerfahrene Bereiche und eine starke Verdichtung des Bodens hätten eine umfangreiche Erneuerung notwendig gemacht. Die Investitionssumme hätte die Millionengrenze überschritten, aus verschiedenen Gründen wurde die Anlage als „nicht mehr nutzbar“ eingestuft.

Bereits im August 2019 teilte die Stadt Gladbeck mit, dass man Planungen für die Sportanlage an der Enfieldstraße in Angriff genommen habe. Die Pläne wurde jetzt der lokalen Sportpolitik präsentiert. Entstehen soll eine moderne als auch zukunftfähige Schul- und Breitensportanlage, die multifunktional genutzt werden kann. Dabei, darauf wird seitens der Stadt ausdrücklich hingewiesen, sei die neue Sportanlage in enger Abstimmung mit der benachbarten „Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule“ (IDG) unter Berücksichtigung der Richtlinien und Lehrpläne für Schulsport geplant worden. Denn schließlich sei die „IDG“ mit ihren mehr als 1.000 Schülern die größte Schule in Gladbeck, die dabei mit ihren sportlichen Schwerpunkten (unter anderem Sportabitur und der Teilnahme am Schulversuch „Talentschule“ ab dem Sommer 2020 in der Kombination MINT und Sport) auch noch besondere Anforderungen an das Sportangebot stelle.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Schule soll das neue Sportgelände ein deutlich verbessertes Bewegungsaregal bieten, dies auch vor dem Hintergrund, dass das Gelände direkt an die umliegenden Laufflächen im Zweckler Busch angrenzt. Der Sportplatz soll daher als moderne Schulsportanlage errichtet werden, die im Nachmittagsbereich ab 16 Uhr und an den Wochenenden auch von Freizeit- und Breitensportlern für unterschiedliche Sport- und Bewegungsarten genutzt werden kann.

Kernstück des neuen Sportareals ist der Tennenplatz. Umgeben sollen den Platz eine 400-Meter-Kunststoffbahn mit vier Laufbahnen, zwei Sprintbereiche mit sechs Laufbahnen, eine Hochsprung-, Weit- und Dreisprunganlage, zwei Kugelstoßanlagen und zwei Kunststoffmultifunktionsfelder. Durch die neue Laufbahn entfällt zukünftig auch der Transfer der Schülerinnen und Schüler ins Stadion. Darüber hinaus wird es ein 20 x 40 Meter großes Kleinspielfeld mit Naturrasen geben. Die ganze Anlage wird außen durch eine 2,50 Meter breite Asphaltbahn für Gleitsportarten (Skater, Roller, etc.) eingefasst.

„Damit wären der Gladbecker Süden mit dem Sportpark Mottbruch und der angrenzenden Haldenwelt, Gladbeck-Mitte mit den Sportangeboten in Wittringen und am Nordpark und der Gladbecker Norden mit der wiederhergestellten Sportplatzanlage in Rentfort ausgewogen und hervorragend aufgestellt“, freuten sich Bettina Weist (Leiterin des Amtes für Bildung und Erziehung) Rainer Weichelt (Sportdezernen) und Dieter Bugdoll (Leiter des Amtes für Integration und Sport) bei der Vorstellung der Pläne.

Noch im Herbst 2020 sollen die Pläne auch von der politischen Seite abgesegnet werden, damit schnellstmöglich mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Mit einer Fertigstellung des neuen Sportareals rechnet man im Rathaus im 1. Halbjahr 2022. Die Baukosten werden auf 2,3 Millionen Euro geschätzt, wobei die Stadt beim Land Nordrhein-Westfalen für die Zeit der Nutzung des Geländes für das Containerdorf bereits eine Kostenerstattungsforderung in Höhe von knapp einer Millionen Euro eingereicht hat. Inwieweit das Land auf diese Forderung eingeht, steht derzeit noch nicht fest. Darüber hinaus gibt es noch Fördertöpfe, aus denen sich die Stadt Gladbeck ebenfalls gerne bedienen würde. Hier steht eine Gesamtförderung von weiteren 750.000 Euro in Aussicht.

Einhergehend mit dem Bau der neuen Sportanlage wird die Stadt Gladbeck aber auch in die angrenzende Sporthalle investieren. Die vorgesehenen Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten werden weitere drei Millionen Euro verschlingen, womit also in den Sport-Standort Rentfort-Nord in den nächsten Jahren insgesamt fünf Millionen Euro investiert werden sollen.

Und bei den Gladbecker Parteien kommen die städtischen Pläne scheinbar gut an. So hat sich die CDU bereits lobend über die bekanntgewordenen Pläne geäußert und ihre Unterstützung signalisiert.

Aus Vorsichtsgründen und zur Sicherheit aller Beteiligten beabsichtigt der VfL Gladbeck den Wiederbeginn des Kindersports in den Gladbecker Sporthallen Anne-Frank-Realschule (montags), Mosaikschule (montags und dienstags) und in der Wittringer Schule (montags) sowie dem Gymnastikraum des Vereins ab dem 1. September 2020. Ein entsprechendes Hygienekonzept wird dabei beachtet.

Wir sagen Bescheid

Das Angebot wurde ab dem 16. März mit dem allgemeinen Lockdown eingestellt.
Sollte sich bedingt durch Corona jedoch nach Ferienende und Wiederbeginn der Schulen eine andere Sachlage ergeben, erfolgt eine weitere Information auf der Homepage des Vereins unter „www.vflgladbeck.de“.

Der Sport startet noch nicht durch. Auch wenn wir wieder beginnen dürfen, so unter sehr strengen Auflagen und mit einem begrenzten Angebot. Besonders im Kinderbereich ist Sport im Moment nicht durchführbar, wenn wir alle Hygieneregeln beachten wollen.

Das Wohl unserer Mitglieder und Übungsleitenden steht an erster Stelle

Wir starten mit einem beschränktem Freiluftangebot. Das Programm ist ausgerichtet auf Erwachsene; die Kinderprogramme folgen dann, wenn wir sehen, dass unsere Hygienekonzepte belastbar sind.

So sieht unser aktuelles Angebot aus:

Freilufttraining für Erwachsene

Übungsstunde / KursTagZeit vonZeit bisOrtÜbungsleiterBeginn
Haltung und Bewegung
durch Ganzkörpertraining
Montag11.00 Uhr12.00 UhrWiese am FreibadSiegrid Berger25.05.2020
Haltung und Bewegung
durch Ganzkörpertraining
Dienstag10.30 Uhr11.30 UhrWiese am FreibadSiegrid Berger26.05.2020
Haltung und Bewegung
durch Ganzkörpertraining
Mittwoch10.30 Uhr11.30 UhrWiese am FreibadSiegrid Berger27.05.2020
Gymnastik für Damen und HerrenMittwoch19.00 Uhr20.00 UhrAngela Cosenza13.05.2020
Fit und gesundDonnerstag19.00 Uhr20.00 UhrAngela Cosenza14.05.2020
Gymnastik für Damen (mit und ohne Musik)Donnerstag20.00 Uhr22.00 UhrWittringenJennifer Hermann14.05.2020
Fit-Mix BodyfitnessDonnerstag19.00 Uhr20.00 UhrWiese am FreibadKatja Brinkmann18.06.2020
Fitness-Training 50+Montag17.15 Uhr18.15 UhrWiese am FreibadSieglinde Kriener25.05.2020
Work-Stretch-BalanceDienstag20.00 Uhr21.00 UhrWittringenBeate Omlor12.05.2020
Walking für die ältere GenerationDienstag09.30 Uhr10.30 UhrWittringen (Treffpunkt: Stadion-Eingang)Beate Zajac12.05.2020
Walking für die ältere GenerationDonnerstag15.00 Uhr16.00 UhrRentfort Nord (Treffpunkt: AWO Rentfort-Nord)Sieglinde Kriener28.052020
Walking für die ältere GenerationFreitag09.30 Uhr10.30 UhrWittringen (Treffpunkt: Stadion-Eingang)Beate Zajac15.05.2020
ÜbungsstundeTagZeit vonZeit bisOrtÜbungsleiterBeginn

Aufgrund der nicht vorhersehbaren Entwicklung der Corona-Epidemie stellt der VfL Gladbeck seinen Trainings- und Übungsbetrieb auf allen städtischen Sportflächen und im VfL Treff ab sofort ein. Dies hat der Geschäftsführende Vorstand heute Abend (12.03.2020) beschlossen.

Vorangegangen ist heute die Entwicklung hin zur generellen Reduzierung sozialer Kontakte: Wegen der Corona-Krise appelliert Kanzlerin Merkel an die Bürger, alle nicht notwendigen Veranstaltungen abzusagen und auf Sozialkontakte zu verzichten. Die Kanzlerin ruft nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten zu einem Verzicht auf alle nicht notwendigen Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern auf. „Das ist ein Aufruf an alle“, sagte Merkel. Bisher galt die Aufforderung der Bundesregierung, Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmern abzusagen. Erstmals wurde auch das flächendeckende Schließen von Schulen nicht mehr ausgeschlossen. Mehr dazu hier: Tagesschau.de

Sportbetrieb im Pausenmodus

Die Entscheidung des Geschäftsführenden Vorstands betrifft alle Übungstätigkeiten sowie den Kurs- und Rehasportbetrieb. Neben den Breitensportlern wirkt die Maßnahme besonders auf die Sporttreibenden im Wettkampfbetrieb, die sich auf Meisterschaften vorbereiten. Ein Problem, das auch auch auf übergeordneten Ebenen besteht.

Alle Ebenen des Sports betroffen

IOC-Präsident Bach sieht sogar die olympischen Qualifikationssysteme gefährdet (Tagesschau24, 12.03.2020, 23:25 Uhr; Gespräch mit Ingo Zamperoni). Reihenweise fallen momentan Qualifikationswettbewerbe aus, weil sie zur Vorbeuge abgesagt werden. Nun wird versucht, das Qualifikations-System anzupassen und eventuell mit Quotenplätzen für die besonders betroffenen Länder faire Bedingungen zu schaffen.

Die Corona-Epidemie trifft alle Bereiche und Ebenen des Lebens und damit auch des Sports. Das Wichtigste ist im Moment, eine noch schnellere Ausbreitung des Virus zu verhindern und dadurch einer Überlastung der Gesundheitssysteme entgegenzuwirken.

Der Geschäftsführende Vorstand hält seine Entscheidung für zwingend und bittet um Verständnis.

Die Gruppe „Spiel und Abenteuer für Eltern und Kinder“ von Christiane Franke und Katja Brinkmann hat ausgiebig Kinder-Karneval gefeiert. Die Kinder und ihre erwachsenen Begleiter*innen hatten viel Spaß.

Helau!

Das erste Kerzlein brennt. Plätzchenduft liegt in der Luft. Draußen ist es klirrend kalt. Genau die richtige Wahl, am ersten Advent die Nikolausfeier der VfL-Kinder stattfinden zu lassen.

Eingeladen waren heute alle Kinder des VfL Gladbeck in die Aula der Waldorfschule an der Horster Straße. Über 200 Kinder waren in Begleitung gekommen, um den Nikolaus zu begrüßen, Lieder zu singen und dem Nikolaus etwas vorzutanzen.

Komm herein, lieber Nikolaus

Die Abteilung Familien- und Freizeitsport und ihre Leiterin Bärbel Klatt-Seipelt waren Gastgeberinnen des Nachmittags. Frau Klatt-Seipelt begrüßte die zahlreichen Kinder und dankte schon vorab den ehrenamtlichen Helfer*innen aus allen Abteilungen der VfL-Familie.

Inge Busch übernahm anschließend die Moderation. Unter dem gemeinsamen „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“ zog der Nikolaus in die Aula ein. Dort nahm er auf seinem großen, gepolsterten Sessel auf der Bühne Platz.

Gesang, Tanz und Schauspiel

Es folgte ein bunter Reigen an Darbietungen, welche die Kinder aus den VfL-Gruppen vorbereitet hatten. Die Gruppe von Christiane Franke zeigte mit Schwung und Eifer den KiKa-Tanzalarm. Alle klatschten mit. Annika Hacks Kindergruppe brachte Rhythmus und Weihnachtlichkeit mit zwei weiteren Tänzen ein.

Ein wenig besinnlicher wurde es beim Chorgesang des Kinderchores Pianissimo unter der Leitung von Theresa Wolfram. Der Chor bot unter anderem die Weihnachtsklassiker „Stern über Bethlehem“, „Kling Glöckchen, klingelingeling“ und „In der Weihnachtsbäckerei“ als Mitsinglieder dar. Die Begleitung erfolgte durch Ines Tobies, ebenso private Musikschule Pianissimo, am Flügel.

Die gespielte Geschichte „Das Laternenmädchen“ trugen die Kinder der Gruppe von Simone Spanka und Jacqueline Thun vor. Darauf folgten die Kinder der Tanzschule Schaub. Sie tanzten schließlich zwei Weihnachts-Tänze. Die Gruppe von Andrea Fahle zeigte abschließend ein getanztes Schauspiel zu „Es schneit, es schneit“ und überließ die Bühne danach von einer weichen Schneeflockendecke überzogen sich selbst.

Dankbarer Nikolaus

Der Nikolaus zeigte sich sichtlich erfreut von den Darbietungen der Kinder und bedankte sich mit Wort und Geschenk: Jedes Kind erhielt eine Nikolaustüte mit feinen Leckereien.

Wir sagen dem Nikolaus und allen Helferinnen und Helfern herzlich Danke und wünschen unseren VfL-Kindern und ihren Familien eine schöne Adventszeit.

Beitrag und Bilder: Tim Tersluisen

Am Dienstag Nachmittag, 19.11.2019, trafen sich über 30 aktive Freizeitsportler*innen, die bereits 80 Jahre alt sind und älter, zu einem gemütlichen Treffen mit Kaffee und Kuchen. 

Es gab angeregte, launige Unterhaltungen und es fand ein reger Austausch über die unterschiedlichen Freizeitsportgruppen statt. Bärbel Klatt-Seipelt, Leiterin des Freizeitsportbereiches, informierte über die aktuellen Themen des Vereins. Es gab einen Überblick über das gesamte Angebot des Familien- und Freizeitsports sowie der Neuerungen des Vereins, insbesondere den Ausbau des Reha-Sports sowie der neuen Einheit „Kids in Action“. 

Insgesamt war es ein sehr vergnüglicher Nachmittag. Alle gingen zufrieden nach Hause.

Beitrag: Bärbel Klatt-Seipelt

Unser Nachwuchs war dabei!
Die Kinderturngruppe unter Leitung von Andrea Fahle ließ es sich nicht nehmen, am 8.9.19 für unseren Verein dabei zu sein. Alle hatten großen Spaß, Teil des Festumzugs zu sein.

Ausgerüstet mit VfL-Shirts, guter Laune und einer eigens angeschafften VfL-Fahne ging es am Sonntag über die Gladbecker Straßen los. Unter viel Beifall und bei recht gutem Wetter konnten unsere Kinder stolz im VfL-Dress ihre Vereinsfarbe zeigen.

Unser Foto ist eine Leihgabe des Stadt Gladbeck- leider hatte unsere eigene Kamera versagt 🙁

Guten Tag zusammen,

es ist mal wieder so weit, drei Jahre sind um. Wir haben Neuwahlen. Deswegen lade ich Euch hiermit zur Abteilungsversammlung am

Freitag, 3. Mai, um 19.00 Uhr, im VfL-Treff ein.

Ich freue mich auf Euch und ein volles Haus!!!

Hier die Tagesordnung:

  • Begrüßung, Genehmigung der Tagesordnung und Feststellung des Stimmrechts*
  • Wahl des/der Protokollführers/Protokollführerin
  • Bericht der Abteilungsleiterin
  • Aussprache zum Bericht
  • Wahl des/der Versammlungsleiters/Versammlungsleiterin
  • Entlastung des Vorstandes
  • Neuwahl des Abteilungsvorstandes
  • Abteilungsleiter/Abteilungsleiterin
  • Stellvertreter/Stellvertreterin
  • Sportwart/Sportwartin
  • Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung des Gesamtvorstandes am Fr., 14.6., 19.00 Uhr, VfL-Treff (F + F hat 10 Delegierte)
  • Beschlussfassung über vorliegende Anträge

* Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab vollendetem 16. Lebensjahr. 

Mit sportlichen Grüßen
Bärbel Klatt-Seipelt

Anträge zur Abteilungsversammlung können von allen Mitgliedern gestellt werden und müssen schriftlich mit Begründung bis zum 19. April der Abteilungsleiterin (45964 Gladbeck, Kortestr. 1) vorliegen.

Gebt bitte diese Einladung auch Euren Teilnehmer*innen in Euren Sportgruppen bekannt.

Alle VfL Gladbeck-Kinder, ihre Eltern, Großeltern und Geschwister sind herzlich eingeladen! Unsere Nikolausfeier findet am Sonntag, den 1. Advent (2. Dezember) um 16.00 Uhr in der Waldorfschule (Horster Str. 82, Einlass ab 15.30 Uhr) statt.

Wir freuen uns auf viele Kinder und ihre Lieben. Wir singen mit dem Nikolaus, Kindergruppen zeigen ihr Können, wir hören eine Geschichte und vieles mehr.

Natürlich hat unser Nikolaus für jedes Kind eine Tüte als Geschenk dabei.

Anmeldungen nehmen Eure Übungsleiter*innen entgegen. Informationen gibt es zusätzlich in der Geschäftsstelle unter der Rufnummer 22282.

Wir freuen uns auf Euch, Eure Lieben und einen wunderbaren Nikolausabend!

KRAV MAGA ist eine Form der Selbstverteidiung. Es werden natürliche und intuitive Reaktionen, zum Teil auch unter Stress trainiert. Ziel ist es, eine effektive und einfache Methode der Selbstverteidigung zu erlernen und zu trainieren. Spaß und Fitness kommen dabei keinesfalls zu kurz.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Sportkleidung ist jedoch nötig. Geeignet ist das Seminar für Damen und Herren sowie Jugendliche ab 12 Jahren.

Seminarleiter ist Alex Franke, Gründer des KRAV MAGA RSC (Real Selfdefence Concept), Göttingen. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Trainer in Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung. Er wird vorab eine kleine Einführung in diese Sportart geben. Unterstützt wird er während des Seminars von André Gubini, der immer dienstags und donnerstags abends diesen Sport im VfL Gladbeck  anbietet.

Das Seminar findet am Samstag, 19.5.2018 in der Pestalozzischule, Brahmsstraße 22, Gladbeck von 11.00 – 16.00 Uhr statt. Obst und Erfrischunsgetränke stehen zur Verfügung. Die Kosten betragen 20,00 €, VfL Mitglieder und Jugendliche bis 18 Jahren zahlen die Hälfte.

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des VfL Gladbeck unter Tel. 02043/22282 gern entgegen. Interessierte können auch direkt zur Pestalozzischule kommen.

Nach kurzer Pause geht es am Mittwoch, 7. März wieder los. „Spiel und Sport für Vorschulkinder“ findet jeweils wieder mittwochs in der Sporthalle der Mosaikschule (Eingang über die Straße „Zum Stadtwald“) statt, und zwar von 16.00 – 17.30 Uhr.

Yvonne Kaup und Michaela Rennthaler freuen sich auf viele bewegungsbegeisterte Mädchen und Jungen. Spaß ist garantiert.

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des VfL Gladbeck, Tel.: 02043/22282 gern entgegen. Es ist auch möglich, dass die Kinder direkt pünktlich in Sportzeug zur Halle kommen.

Neues Ganzjahresangebot für Mitglieder

Nordic Walking ist eine effektive, moderate und schonende Outdoor-Sportart.

Das Risiko zahlreicher typischer Beschwerden wie Osteoporose, Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Rückenschmerzen kann gesenkt werden. Die schwungvolle Bewegung beansprucht Herz und Kreislauf, regt den Stoffwechsel an, stärkt Muskeln, Knochen und rückt überschüssigen Pfunden zu Leibe. Wer die Stöcke fleißig vor und zurück schwingt, kräftigt den gesamten Körper.

Bettina Krah erwartet alle Interessierten donnerstags von 10 – 11 Uhr ab dem 9. November 2017 am Stadioneingang an der Bohmertstraße.

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle unter der Rufnummer 02043-22282 gern entgegen. Es ist ebenso möglich, direkt am 9. November pünktlich an der Bohmertstr. zu sein, um mitzumachen.

Dabeisein ist alles – Dabeisein und den zweiten Platz erreichen noch viel mehr!

Mit großem Spaß, Spielfreude und Elan konnte die Volleyballgruppe aus Brauck am 29. Januar in der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule beim Hobby-Volleyball-Turnier unter Beteiligung von 10 Teams punkten. Alle wurden mit einer entsprechenden Urkunde belohnt.

03 .02. 2017

Verstärkung gesucht

Die Damen Volleyball- und Gymnastikgruppe des VfL Gladbeck sucht Verstärkung.

Frauen mit Grundkenntnissen des Volleyballspiels, etwas Ballgefühl und Lust am Gemeinschaftssport sind herzlich willkommen. Es geht um Freizeitsport. Spiel, Spaß und Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund.

Gespielt wird immer mittwochs von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Sporthalle der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule. Einfach pünktlich vorbeikommen und mitmachen!

Übungsleiterin Ursula Zahn und ihr Gruppe freuen sich auf weitere sportinteressierte Damen.

07 .12. 2016

VfL-Nikolausfeier

Am 27. November 2016 warteten die VfL Kinder gespannt auf den Nikolaus. Nach dem ersten festlichen Lied war es endlich so weit. Der Nikolaus trat ein und begrüßte alle strahlenden Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden herzlich.

Nicht nur er sorgte dafür, dass dieser gemeinsame Nachmittag etwas Besonderes wurde. Viele Kinder hatten in ihren Übungsstunden fleißig Darbietungen einstudiert, die sie dann mit Stolz und großer Freude dem Nikolaus und dem Publikum präsentierten. Als Start in den festlichen Nachmittag zeigten die Kinder mit ihren Vätern und Müttern aus den Gruppen von Christiane Franke und Andrea Fahle einen Schwungtuchtanz. Die schon größeren Kinder der Gruppe von Andrea und Kathrin Grzenia zeigten eine kleine Sportübung mit Sprüngen, Balancieren und Kusselköppern. Die Gruppe von Simone Spanka und Jaqueline Thun begeisterte mit ihrem Theaterstück „der allerkleinste Tannenbaum“. Am Schluss zogen die Breakdancer alle Zuschauer und Zuschauerinnen sowie den Nikolaus in ihren Bann. Sie zeigten einzigartige Moves, Sprünge, brillante Kopfpirouetten und anderen beeindruckende Bewegungen. Alle Darbietungen wurden mit viel Aufmerksamkeit und Applaus belohnt.

Musik durfte natürlich bei so einer besonderen Feier nicht fehlen. Die musikalische Begleitung übernahm ein Streicher-Ensemble der Musikschule Gladbeck. Durch das Programm führte die neue Leiterin des VfL-Kindersports, Katja Brinkmann.

Am Ende der Feier wurde der Nikolaus unter musikalischer Begleitung von den VfL Kindern verabschiedet und jedes Kind erhielt am Ausgang eine Nikolaustüte.

Fazit: Ein rundum gut gelungener Nachmittag für Groß und Klein.

Beitrag: Katja Brinkmann

Wir zeigen Ihnen hier Fotos der diesjährigen Mehrgenerationenwoche. Unter der Leitung von Sigrid Berger ertüchtigten sich Alt und Jung, Senioren und Schüler der Realschule Kortekamp ganz nach dem Motto „Alles Gute für den Rücken“- alles, was Spaß macht!

Die Damen und Herren der Volleyballgruppe von Birgit Ruelmann versüssten ihr den Abschied nach vielen gemeinsamen Sportjahren. Sie wird Gladbeck verlassen und war sehr gerührt über die Superabschiedsdankeschöntorte. Sebastian Kura hat seit Mai die Leitung der Sportgruppe übernommen.

Wir wünshen Birgit in ihrer neuen Heimat in Ostwestfalen alles Gute!!!

02 .05. 2016

Dabei sein ist alles

Viel Spaß hatten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Volleyballgruppe am 10. April in Raesfeld unter Leitung von Birgit Ruelmann.

Ab Mai 2016 übernimmt die Leitung der Gruppe Sebastian Kura. Wir danken Birgit für ihre geleistete Arbeit und wünschen ihr in Ostwestfalen (sie wird umziehen und Gladbeck verlassen) alles Gute und ebenso nette Volleyballer/-innen wie in Gladbeck.

Einladung zur Abteilungsversammlung Familien- und Freizeitsport gem. § 20 der Vereinssatzung, und zwar am Donnerstag, 28. April, 19.00 Uhr, „Alte Post“, Humboldtstr.2, 45964 Gladbeck. 

Tagesordnung

  • Begrüßung, Genehmigung der Tagesordnung und Feststellng des Stimmrechts
  • Wahl des/der Protokollführers/Protokollführerin
  • Bericht der Abteilungsleiterin
  • VfL Familienfest am So., 17.07.2016
  • Aussprache zum Bericht
  • Wahl des/der Versammlungsleiers/Versammlungsleiterin
  • Entlastung des Vorstandes
  • Neuwahl des Abteilungsvorstandes
  • Abteilungsleiter/in
  • Stellvertreter/Stellvertreterin
  • Sportwart/Sportwartin
  • Frauenbeauftragte
  • Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung des Gesamtvorstandes (10 Delegierte)
  • Beschlussfassung über vorliegende Anträge

Stimmberechtigt sind alle Abteilungsmitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben ($ 12, Abs. 1 der Verinssatzung).

Wählbar sind alle volljährigen und voll geschäftsfähigen Vereinsmitglieder. Anträge zur Abteilungsversammlung können von allen Mitgliedern gestellt werden und müssen schriftlich bis zum 10.04.2016 bei der Abteilungsleiterin (Kortestr. 1) vorliegen.

Foto: Thomas Schmidtke – WAZ-Fotopool

Am 1. Adventssonntag, am 29. November 2015, war es wieder so weit. Der Nikolaus besuchte den VfL Nachwuchs und seine Lieben in der Waldorfschule in Gladbeck.

Für stimmungsvolle musikalische Untermalung sorgte Frau Vosskuhl. Mit ihrem Akkordeon begleitete sie das Lied aller Beteiligten „Nikolaus komm in unser Haus“, der Nikolaus zog feierlich ein und begrüßte alle Kinder mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden.

Andrea Fahle leitete durch das bunte Programm, das die Übungsleiterinnen des VfL mit ihren jungen Sportlerinnen und Sportlern eingeübt hatten.

Neben dem Publikum fand auch der Nikolaus großen Gefallen an den Darbietungen. Alle bedankten sich jeweils mit kräftigem Applaus. Den Start machten die Allerjüngsten mit ihren Eltern am Schwungtuch, eine Gruppe junger Tänzerinnen folgte, dann begeisterten ältere Mädchen mit einem orientalischen Tanz. Dazu trugen sie stilgemäß Glitzerröckchen.

Als 20 junge Breakdancer die Bühne rockten, durften sie die Bühne nur nach einer stattlichen Zugabe wieder verlassen.

„Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus“ – zu diesem Lied baute eine andere Kindergruppe einen Schneemann und lieferte sich dabei eine Schneeballschlacht.

Nach dem Sternlaternenlauf mit den funkelnden Weihnachtssternen wurde der Nikolaus mit dem Lied „Fröhliche Weihnacht“ nach einer sehr schönen Feierstunde verabschiedet. Alle Kinder bekamen noch eine Nikolaustüte bevor es wieder nach Hause ging.

Foto: GooDAura – Fotolia

Die Familien- und Freizeitsportabteilung bereitet unsern VfL-Knirpsen in jedem Jahr eine besonders schöne Vorweihnachtszeit. Dazu gehört die VfL-Nikolausfeier, in der die Kindergruppen einen bunten und feierlichen Empfang für den St. Nikolaus bereiten.

In diesem Jahr findet die Traditionsfeier am 29.11. statt, dem 1. Adventssonntag. Die Abteilung lädt alle Kinder, Eltern, Großeltern und Angehörige in die Aula der Waldorfschule an der Horster Straße ein. Einlaß ist ab 15.45 Uhr, die Feier beginnt eine Viertelstunde darauf.

Gutscheine für die Nikolaustüten sind ab sofort für einen Beitrag von 4,-€ bei allen ÜbungsleiterInnen der Familien- & Freizeitsportabteilung erhältlich. Dazu bitten wir um Vorlage des Mitgliedsausweises. Der Eintritt für die Kinder ist frei; Begleitpersonen zahlen 1,-€ an der Tageskasse.

Die Abteilung lädt herzlich und freundlich alle Freiwilligen zum Tütenpacken am 27.11. um 17 Uhr ins Foyer der Riesener-Sporthalle ein. Jeder helfende Hand ist gerne willkommen!

MehrgenerationenwocheJung und Alt gemeinsam waren sportlich aktiv. Im Programm der Mehrgenerationswoche des Sport für bewegte Bürger (SfB), wie sich der Gladbecker Sportverein für Senioren (Sport für betagte Bürger) neuerdings nennet, kooperierte auch der VfL Gladbeck mit der Erich-Kästner-Realschule.

Übungsleiterin Sigrid Berger und ihre Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer schulten unter dem Motto “ Alles Gute für den Rücken – Er trägt die Last ein Leben lang“ soziale und motorische Fähigkeiten sowohl der Senioren als auch der Schüler. Durch gegenseitige Unterstützung und Hilfestellung lernen Alt und Jung voneinander, was auch noch Spass und Freude machte.

Das alltägliche Sitzmöbel Stuhl kann viel mehr sein, als nur eine Rast- und Ruhestätte. Bei der Stuhlgymnastik von VfL-Übungsleiterin Sigrid Berger wird der Stuhl von seinem Schattendasein befreit und in den Mittelpunkt des Programms gerückt.

Stuhlgymnastik_2Er kann für viel mehr herangezogen werden, als nur zum Sitzen. Soviel ist klar. In unseren Präventionskursen wird der Stuhl dazu herangezogen, die Beine zu kräftigen und die Ausdauer zu trainieren. Der positive Nebeneffekt der Stuhltrainings ist eine effektive Mobilisierung des Rückgrats. Dies alles kommt verpackt in viel Freude und Spaß.

Dabei kommt die Geselligkeit nicht zu kurz. Zum Halbjahresabschluß verwöhnt sich die Trainingsgruppe immer selbst. Beim gemütlichen Beisammensein feiern die Teilnehmer den Kursabschluß und bringen dazu leckere Kleinigkeiten mit. Dadurch ensteht jedes Mal ein abwechslungsreiches, wundervolles Buffet.

Interessierte und neue Teilnehmer sind jederzeit gerne willkommen!

Die Familien- und Freizeitsportabteilung lädt alle VfL-Kinder und deren Eltern nach den Sommerferien zu einem Spiel- und Grilltag im Freizeitpark Schloss Beck in Bottrop-Kirchhellen ein.

Am Samstag, 29.08.2015 um 10:30 Uhr treffen wir uns auf dem Parkplatz vor dem Schlosseingang. Jedes Kind sollte in Begleitung eines Erwachsenen sein (Eltern, Großeltern, ältere Geschwister oder Onkel/Tante). DerKostenbeitrag von 7,00 € pro Person kann bis zum 26.06.2015 bei den ÜbungsleiterInnen in der Sportstunde bezahlt werden. Kinder unter 3 Jahren sind kostenfrei (bitte vorsorglich einen Nachweis mitbringen).

Der Preis deckt den Eintrittspreis für den Freizeitpark. Zur Grillwurst im Brötchen, einem Getränk und ein paar Süßigkeiten sind alle herzlich eingeladen.

Weitere Informationen halten unsere ÜbungsleiterInnen bereit.

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf einen wunderschönen, erlebnisreichen Nachmittag!

Sport und Spiele des Traditionsevents lockten Groß und Klein ins Gladbecker Stadion: Stadtsportverband und Sportamt zählten über 5000 Besucher.
„Mir gefallen die Spiele und auch die Kletterwand sehr gut“, erklärte Michelle (8). Am besten fand die junge Gladbeckerin aber ihr nagelneues Airbrush-Tattoo. Wie sie genossen zahlreiche Kinder und Jugendliche die Angebote der Familiade. Aber auch für Erwachsenen bot die Veranstaltung im Stadion an der B 2 24 einiges. Yvonne Kutzborski, die mit ihren beiden Kindern die Veranstaltung besuchte, ist von der Vielfältigkeit besonders begeistert.

„Da ist wirklich für jeden etwas dabei“, sagte die junge Mutter aus Gladbeck. Sie war eine von mehr als 5000 Besuchern im Stadion – ein absoluter Rekord. Sehr großer Andrang herrschte bei der Ruhrpottolympiade des VfL Gladbeck. Der von der Abteilung Familien- und Freizeitsport organisierte Parcours richtete sich primär an die jungen Kids. An verschiedenen Stationen mit Hula Hupp, Seilchenspringen und mit Wasserpistolen auf Blechbüchsen geschossen, konnten die Kinder hier ihre Beweglichkeit zeigen.

„Viele sind heute schon in jungen Jahren zu dick und bewegen sich zu wenig“, wusste Übungsleiterin Miriam Müller. „Mit den spielerischen Übungen werden die Bewegungslust und Motorik der Kinder gefördert.“ Dass jedes Kind am Ende des Parcours eine Urkunde erhielt, soll die Kinder ohne Leistungsdruck anspornen, auch weiterhin Freude an der Bewegung zu entwickeln.

Biathlonstand ein Zuschauermagnet
Eher etwas für die Älteren war der Schießstand der „Biathlon auf Schalke Tour“, der zum echten Zuschauermagnet avancierte. Hier drängten sich neben Jugendlichen und älteren Kindern vor allem Erwachsene. Nachdem sie 200 Meter auf dem Cross-Trainer zurückgelegt hatten, mussten sie eine ruhige Hand beweisen und auf Scheiben schießen.

Obwohl „nur“ mit Laserlicht, überraschten die realen Schussgeräusche ebenso wie die Gewehre selbst. Denn hier wurde nicht mit Spielzeugen geschossen, sondern mit originalen Biathlongewehren. Auch der Skiverband Rheinland zeigte, dass es keine typischen Wintersportarten mehr gibt. Hier konnte man Crossskates leihen und auf Rollen das Langlaufski-Feeling nachempfinden.

Für ein kulturelles Rahmenprogramm sorgten Tänzer sowie Musiker aus dem Slowakischen Skalica. Neben einem Blasorchester, das traditionelle Stücke spielte, gab es eine Zimbelgruppe. Viele Familien genossen neben dem Programm auch die vielen Mitmach-Möglichkeiten. Ebenso wurden die Fußballspiele des Internationalen Bürgermeistercups und die vielfältigen kulinarischen Angebote genutzt.

Quelle: derwesten.de – Leonhard Föcher | Foto: Oliver Mengedoht


Suche

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.